Rasen aussäen im Frühherbst

Du kannst nicht nur im Frühjahr einen neuen Rasen anlegen. Was viele nicht wissen: Der frühe Herbst eignet sich durch die milden Temperaturen sogar noch eher dafür. Auch eine Nachsaat bei Lücken im Rasen ist jetzt möglich.

Säst du jetzt neuen Rasen aus, wird er weniger strapaziert, als nach der Frühsommer-Aussaat. Die (oft) hohen Temperaturen die dein neuer Rasen im Sommer ertragen muss, wirken sich negativ aus die Rasenqualität aus. Also jetzt rasch nachsäen, dann keimt die Saat noch vor den ersten Frösten und Regenschauer im Herbst sorgen dafür, dass du den Rasen (nachdem er gekeimt hat!) im Normalfall gar nicht gießen brauchst.

Vorbereitung:

    Boden vorbeireiten, Vorbereitung, Rasen, auflockern

    Rasen benötigt sehr lockeren Boden.
    Bild: condesign/ pixabay.com /CC0 1.0

  • Lockere den Boden ordentlich auf und entferne alle Wurzeln und größeren Steine. Unregelmäßige Lücken, die ausgefüllt werden sollen, werden mit der Spatenkante abgestochen.
  • Kombi-Pakete, die Saatgut und Depotdünger enthalten, sind besonders einfach in der Handhabung. Sie enthalten einen perfekt abgestimmten Dünger. Außerdem werden die Nährstoffe erst abgegeben, wenn die Saat gekeimt ist.
    Ebay has returned a malformed xml response. This could be due to testing or a bug in the RSS2 Generator. Please check the support forums to see if there are any posts regarding recent RSS2 Generator bugs.
    No items matching the keyword phrase "rasensaat dünger" were found. This could be due to the keyword phrase used, or could mean your server is unable to communicate with Ebays RSS2 Server.
    CURL error code = 28. (Operation timed out after 20001 milliseconds with 0 bytes received)

Die Aussaat

    Rasen säen, Frühherbst, Saat

    Säst du jetzt Rasen, ist er schon bald gekeimt und damit frosthart.
    Bild: Pexels/ pixabay.com /CC0 1.0

  • Säe deinen Rasen an einem möglichst windstillen Tag, harke die Saat vorsichtig ein und wässer die Fläche mit einem sanften Strahl.
  • Am leichtesten geht die Aussaat mithilfe eines Streuwagens. Mit ihm kann man die Menge an Saatgut einstellen. Mit der Hand ist es sehr schwer, den Rasen gleichmäßig auszusäen, denn zu viel sorgt dafür, dass sich die Gräser gegenseitig in der Entwicklung stören und die Wahrscheinlichkeit für Pilzkrankheiten steigt.
  • Besonders unkomplizierter Rasen, der nicht viel Pflege benötigt und sehr strapazierfähig ist: Weidelgras, Wiesenrispe, Rotschwingel und Lägerrispe. Soll der Rasen nur besonders schön aussehen und wird er nicht stark belastet, eignet sich auch die Rasenart Zarte Kammschwiele. Mischungen wie "Berliner Tiergarten" sind nur deshalb so günstig, weil sie eine große Menge an Futtergräsern enthalten. Ein solcher Rasen muss viel öfter gemäht werden, da er sehr schnell wächst.
  • Gieße sehr regelmäßig, der Boden darf nicht austrocknen, bis der Rasen gekeimt hat. Das kann je nach Sorte 2-4 Wochen dauern. Bei Trockenheit also mehrmals am Tag für ca. 10 Minuten wässern.
  • Erst wenn das Gras 8-10 cm gewachsen ist, erfolgt der erste Schnitt. Du solltest den Rasen jedoch nicht kürzer als 5 cm mähen.