Rasenpflege im Oktober

Im Oktober kommt die Vegetation langsam zur Ruhe. Jetzt solltest du deinen Rasen nochmal düngen, damit er gut den Winter übersteht.

Warum? Der Rasen wächst auch während des Winters weiter, solange keine Minusgrade herrschen. Mache ihn mit einem speziellen Düngergemisch topfit, damit er die kalte Jahreszeit ohne Schaden übersteht.

Du musst Folgendes beim letzten Düngen deines Rasens beachten:

    Herbst, Laub, düngen, pflegen

    Entferne Laub vom Rasen, man kann ihn anderweitig gebrauchen!
    Bild: ChristianHoppe/ pixabay.com /CC0 1.0

  • Beseitige das Laub auf deinem Rasen! Es könnte zu Schimmel im Rasen führen. Außerdem brauchen Igel und Co. ein Versteck im Laub in einer geschützten Ecke. Du kannst mit dem Laub auch deine Pflanzen im Beet vor Bodenfrost und damit vor Schäden an den Wurzeln schützen.
  • Mähe deinen Rasen Ende Oktober beziehungsweise Anfang November zum letzten Mal. Je nach den Temperaturen. Der Rasen sollte jedoch eine Länge von ca. 5 cm behalten, da zu kurze Halme zu schwach für kalte Temperaturen sein könnten.
  • Die letzte Düngung sollte viel Kalium und wenig Stickstoff enthalten!
  • Es gibt spezielle Herbst-Rasendünger, die die Anforderungen bereits erfüllen.
  • Ein Verhältnis von 8:4:15 ist empfehlenswert. Das bedeutet 8 Teile Stickstoff, 4 Anteile Phosphor und 15 Anteile Kalium
  • Magnesium oder Eisen sind häufig zusätzlich enthalten. Auch diese Stoffe fördern das "Durchhaltevermögen" deines Rasens für den Winter.
  • Bringe den Dünger bei bedecktem Himmel und schön gleichmäßig aus.
  • Die Menge ist Produktabhängig! Halte dich an die Anweisungen auf der Packung

Herbstdünger für deinen Rasen günstig online kaufen: